Montag, 22. August 2016


ragtrezrere111111111111111

Der Bürgerrechtler und politische Aktivist Carsten Schulz









Hallo liebe Leute,

ich bin nach meiner eigenen Einschätzung politischer Aktivist,  eingefleischter Bürgerrechtler und ewiger Wahrheitssuchender, aber solche Leute werden natürlich im allgemeinen vom politischen Establishment als Querulanten oder Verrückte bezeichnet, aber, nun ja, was interessiert es den Mond, wenn ihn irgendwelche Straßenköter ankläffen?


Und im übrigen sind in einer Welt voller
Verrückter diejenigen, die als verrückt
             gelten, die Einzigen, die normal sind !!


 

Unabhängige Denker, wie ich es einer bin, galten schon immer als Querulanten, Verrückte, Aufsässige, Konterrevolutionäre, Volksfeinde, Ketzer und vieles mehr. Da stehe ich einer
 Tradition mit Sokrates, Galileo Galilei, Nikolaus Kopernikus, Giordano Bruno und
 vielen anderen.


Und auch deren Überzeugungen und politische Ansichten haben sich letztendlich als wahr herausgestellt. Und die größten Querulanten der Weltgeschichte waren selbstverständlich Jesus und Mohammed und die gelten inzwischen ja sogar als Heilige, obgleich wahrscheinlich beide Figuren noch nicht einmal als tatsächliche historische Personen existiert haben und nichts weiter als Erfindungen und Mythen der späteren Geschichtsschreiber sind. Die Historizität dieser beiden angeblichen Religionsstifter ist jedenfalls ausgesprochen umstritten und sehr zweifelhaft.

Im Übrigen galten auch die politischen Aktivisten, die sich vor über hundert Jahren für das Wahlrecht und die Gleichberechtigung von Frauen eingesetzt haben, allesamt als notorische Querulanten, genau wie die Bürgerrechtler in den 60er Jahren in den USA und die Anti-Apartheid-Kämpfer in Südafrika, die sich für die Gleichberechtigung von Schwarzen und Farbigen engagierten.


Nelson Mandela war letztendlich sogar der absolute Ober-Querulant !!


Ich bin da also in bester Gesellschaft !!



Zurzeit lebe ich übrigens von Gelegenheitsjobs und zwar auch deshalb, weil ich von meinen politischen Gegnern und Feinden des Öfteren als Antisemit, Neonazi, Rechtspopulist, Holocaustleugner und ähnliches bezeichnet worden bin und einige der deutschen Lügenmedien diesen verleumderischen und irrationalen Quatsch übernommen haben und man daher
entsprechende Google-Einträge über mich findet.

Und mit einem Google-Eintrag 'Carsten Schulz aus Hannover', überschrieben mit 'Antisemitismus in der Piratenpartei' aus diesem Schmierenblatt und dieser Lügen-Gazette, der Süddeutschen Zeitung, findet man in diesem Land keinen vernünftigen Arbeitsplatz mehr,
zumindest nicht über offizielle Kanäle,  da könnt ihr ganz sicher sein.

Demzufolge bin ich auch für jede noch so kleine Spende dankbar, damit ich meine politische Arbeit aufrecht erhalten und die damit verbundenen juristischen Verfahren bezahlen kann und daher findet Ihr auch weiter unten meine Konto-und Kontaktdaten.

Und wenn Ihr ganz bis nach unten scrollt, findet Ihr übrigens eine Auswahl meiner aktuellen Blogs und gegenwärtigen politischen Aktivitäten. Aber nun erst einmal zu meinem Artikel über wirkliche Liberalität und zu meinem Versuch, ein libertär geprägtes politisches Gesamtkonzept zu entwickeln.  Und wenn ihr mich unbedingt in irgendeine Schublade stecken wollt, dann schreibt dort bitte 'libertärer Sozialist' drauf.  oder noch besser:  (nicht ganz lupenreiner)  Anarchist.


Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.



Sapere aude. Carsten Schulz
01577 309 3683..

   


Was Liberalität wirklich bedeutet


Liberalität ist nach Liebe das wahrscheinlich am meisten missbrauchte Wort dieser Welt. fast jeder bezeichnet sich nämlich als liberal, aber fast niemand ist es tatsächlich. wahrscheinlich haben sich selbst Adolf Hitler und Josef Stalin als liberal bezeichnet.


Und wenn dann jemand wirklich liberale Positionen vertritt - wie ich das zum Beispiel im
Bereich der Meinungsfreiheit tue - , dann wird man - vor allem in Deutschland - als
 Rechtspopulist, Antisemit, Holocaustleugner, Neonazi oder ähnliches verleumdet und diffamiert, aber das hat wahrscheinlich damit zu tun, dass die meisten Deutschen überhaupt kein Konzept und keine Vorstellung von Freiheit haben.

Schließlich musste  Deutschland ja zweimal im letzten Jahrhundert eine demokratische und freiheitliche Gesellschaftsordnung mit aller Macht aufgezwungen werden. selbst haben das die Deutschen ja nie gebacken bekommen und das sieht man an allen Ecken und Enden.

Im Gegensatz dazu haben sich die so oft gescholtenen Amerikaner ihre Demokratie und ihre Freiheit mit Waffengewalt erkämpft, genauso wie die Franzosen oder mit einigen Abstrichen die Briten. Die Menschen dort waren nämlich bereit, für freiheitliche Bürgerrechte zu kämpfen und zu sterben, während Deutsche meistens immer nur bereit waren, für autoritäre und despotische Regime ihr Leben zu lassen.

Selbst in den sogenannten Freiheitskriegen gegen Napoleon ging es nicht um die Errichtung einer demokratischen und freiheitlichen Gesellschaftsordnung in Deutschland, sondern nur darum, die französischen, also ausländischen Besatzer loszuwerden, um wieder einem absoluten deutschen Herrscher und Despoten huldigen zu können.


Die einzigen ernsthaften Versuche in der jüngeren deutschen Geschichte, sich mit Waffengewalt gegen ausbeuterische und undemokratische Regime zur Wehr zu setzen und demokratische Strukturen schaffen, scheiterten in den Jahren 1848 und 1849 relativ kläglich, da sie nicht genug Rückhalt in der Masse der Bevölkerung fanden und daher ziemlich leicht von den preußischen und österreichischen Armeen niedergeschlagen werden konnten.

Und nach diesen gescheiterten lokalen revolutionären Aufständen von 1848 und 1849 haben dann in der Folgezeit Hunderttausende von demokratisch und liberal gesinnten Menschen ihre deutschen Heimatstaaten verlassen und sind vor allem in die USA, aber auch in die Schweiz und nach Großbritannien ausgewandert. Das war ein enormer Aderlass an fortschrittlich und libertär eingestellten Menschen, dem später zurzeit des Nazi-Regimes eine weitere ähnlich große Auswanderungswelle von freiheitlich und progressiv geprägten Bürgern folgte.


Und auch diese geschichtlichen Ereignisse erklären wahrscheinlich, dass viele Deutsche heutzutage mit tatsächlicher Liberalität oftmals herzlich wenig anfangen können. Mitunter hat man sogar den Eindruck, dass die meisten Deutschen nach wie vor dem typisch deutschen Untertanengeist frönen, wie er auch schon von Heinrich Mann vor über 100 Jahren beschrieben worden ist. Im Prinzip lassen sich viele Deutsche nämlich ganz gerne vorschreiben, was richtig und falsch ist und was man tun oder lassen sollte.

Und viele Deutsche selbst bevormunden halt auch ganz gerne ihre Mitbürger.Das geschieht dann meistens mit den entsprechenden Moralisierungen, dem erhobenen Zeigefinger und der großen Ethik-Keule, die mit ganzer Inbrunst und voller Entrüstung geschwungen wird. Fast schon eine Karikatur dieses ewig moralisierenden, völlig illiberalen, besserwisserischen, kleingeistigen, engstirnigen und bevormundenden deutschen Spießbürgers ist übrigens ausgerechnet der jüdische Rechtsanwalt und Gelegenheits-Journalist
 Michel Friedmann, seines Zeichens CDU-Mitglied.
 
 
 
  manchmal ist Gott, eeh Jahwe, halt ausgesprochen zynisch !!



Aber zu dieser besonderen Spezies von Deutschen gehören eben auch gerade diejenigen, die sich für unglaublich alternativ und progressiv halten, Grüne, Linke, Antifa-Aktivisten, Feministinnen und so weiter und so fort. auch Autonome und Möchte-Gern-Anarchisten sind halt in erster Linie deutsch und dann erst autonom.
So, und nach dieser langen aber notwendigen Einleitung folgt nun eine Übersicht meiner in   der Tat liberalen politischen Überzeugungen und Positionen, für die ich in der Vergangenheit oftmals kritisiert, verleumdet und diffamiert worden bin:

1.) 
ich bin für eine Entkriminalisierung der Holocaustleugnung und damit für eine Abschaffung der Absätze 3 und 4 des § 130 StGB. die Absätze 1 und 2, Volksverhetzung, halte ich als eine Erweiterung der Paragrafen 185, 186, und 187 für sinnvoll und angemessen.

Beleidigungen und Verleumdungen sollten immer strafbar sein, aber es kann nicht sein, dass Menschen in unserem Land für politische Meinungen und historische Sichtweisen - so abwegig sie auch sein sollten - kriminalisiert werden. das widerspricht eindeutig dem Prinzip und dem Geist des Rechts auf freie Meinungsäußerung und daher sollten die entsprechenden Gesetze umgehend geändert werden..

 
und nur, damit das eindeutig klar ist:

 
ich gehe davon aus, dass der Holocaust an den europäischen Juden stattgefunden hat und dass Millionen von völlig unschuldigen Menschen jüdischen Glaubens von den Nazis und ihren Helfern ermordet worden sind und dass diese (Un)tat ein grausames und durch nichts zu rechtfertigendes Verbrechen war und ich habe im Übrigen auch niemals irgendetwas anderes behauptet, aber wenn das irgendwer unbedingt leugnen will, dann sollte er das Recht dazu haben und nicht für eine - wenn auch völlig irrsinnige  - Meinungsäußerung strafrechtlich verfolgt werden.

 
Freiheit ist nämlich unteilbar und Freiheit ist auch immer die Freiheit des Andersdenkenden, egal,  was derjenige für einen Unsinn erzählt. das Recht auf freie Meinungsäußerung beinhaltet nämlich sehr wohl auch das Recht, faktisch falsche und wissenschaftlich widerlegte Behauptungen aufzustellen, ansonsten gäbe es nämlich überhaupt keine organisierten Religions- und Glaubensgemeinschaften. die Vertreter dieser Organisationen, egal ob Muslim, Jude, Christ, Hindu, Buddhist, Bahai oder was da sonst noch kreucht und fleucht geben  nämlich tagtäglich falsche - also wissenschaftlich widerlegte - Tatsachenbehauptungen von sich, die in ihrer Absurdität und Dreistigkeit der Holocaustleugnung in nichts nachstehen.

 
und im Namen von Gott, Allah, Jahwe und anderen Gottheiten sind wahrscheinlich mehr Menschen ermordet worden als unter Hitler, Stalin, Mao und Pol Pot zusammengenommen.
und wenn man sich also wie ich für die Freiheits- und Bürgerrechte auch von Nazis und Holocaustleugnern einsetzt, dann heißt das noch lange nicht, dass man deshalb auch
selber einer ist. solch eine Binsenweisheit scheinen allerdings die wenigsten
Deutschen zu verstehen.


 
jedem Amerikaner oder Briten wäre das allerdings sofort klar


 
und diejenigen, die davon ausgehen, dass die Freiheits-und Menschenrechte für Neonazis und Holocaustleugner nicht zu gelten haben, sind die eigentlichen Faschisten und das trifft vor allem  auf die Antifa-Aktivisten, die ewigen Nazi-Bekämpfer und sonstige politisch korrekte     Gutmenschen zu.

 
der rechtsphilosophische und sozialpsychologische Hintergrund des Rechts auf freie Meinungsäußerung ist übrigens die Auffassung, dass, wenn jede Meinung geäußert werden darf und dann in einer freien und demokratischen Gesellschaft eine offene Diskussion über diese Meinungen stattfindet,  sich die richtigen Argumente, also die Vernunft, durchsetzen werden. und durch diesen Prozess findet dann individuelle Aufklärung und
gesellschaftlicher Fortschritt statt.

 
Schreibt man allerdings von Staats wegen vor, welche Meinung oder geschichtliche Sichtweise die Richtige ist und sanktioniert die davon abweichenden Meinungen, dann finden keine Diskussionen und demzufolge keine Aufklärung und somit kein Fortschritt mehr statt. die eigentlichen Meinungen und Sichtweisen von zum Beispiel irgendwelchen Nazis oder Holocaustleugnern sind dadurch aber nicht verschwunden, sie werden bloß nicht mehr öffentlich geäußert und folgerichtig kann man dann auf diese Leute auch keinen Einfluss mehr nehmen.


so eine Vorgehensweise ist daher eindeutig anti-aufklärerisch und kontra-produktiv..

 
 das ist im Übrigen auch der Grund dafür, dass es in Europa fast 1300 Jahre gesellschaftlichen und technologischen Stillstand gab, weil nämlich damals vor allem die katholische Kirche vorgeschrieben hat, was richtig und falsch war. und die kritischen und andersdenkenden Leute wurden halt verfolgt und später sogar als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt. es dauerte daher fast 1300 Jahre bis die Menschen in Europa wieder das gesellschaftliche Niveau und den Lebensstandard des Römischen Reiches erreichen sollten..

 
und diese Meinungs-Unfreiheit und religiöse und gesellschaftliche Orthodoxie ist auch der entscheidende Grund dafür, dass die meisten islamischen Staaten technologisch und
 gesellschaftlich den westlichen Industriestaaten hinterherhinken.


 
 Unfreiheit produziert nämlich immer Stagnation und Freiheit schafft im Gegensatz dazu immer gesellschaftlichen und technologischen Fortschritt.




2.)
 ich habe mich in der Vergangenheit mehrmals dafür ausgesprochen, 'Mein Kampf' zur Pflichtlektüre an deutschen Schulen zu machen und dazu stehe ich selbstverständlich auch
heute noch. Bücher sind nämlich dafür da, um (kritisch) gelesen und nicht um verboten oder gar verbrannt zu werden....

 
und wovor haben diese Politiker und politisch korrekten Gutmenschen eigentlich so viel Angst??..

 
 wenn in 'Mein Kampf' sowieso nur Unsinn drin steht, dann sollte man dieses Buch den Leuten doch ruhig zu lesen geben. und wenn andere Leute sagen, dass dieses Buch ein volksverhetzendes und rassistisches Machwerk ist, nun gut, dann sollte man auch die Bibel, die Torah, den Koran und vor allem den Talmud verbieten. an rassistischen Aussagen ist nämlich der Talmud kaum zu überbieten, aber wenn man so einen eindeutigen Fakt benennt, dann gilt man hierzulande selbstverständlich als Antisemit.  nun gut, in diesem Fall bin ich dann halt Antisemit und sogar stolz darauf.

 
und auch in den anderen sogenannten heiligen Büchern werden ständig rassistische und volksverhetzende Aussagen gemacht. ferner werden Frauen in all diesen Büchern systematisch diskriminiert und als Geschlecht zweiter Klasse hingestellt und willkürliche Gewalt und Mord und Totschlag werden in all diesen Büchern nicht nur prinzipiell gut geheißen, sondern auch systematisch verherrlicht. wenn man also 'Mein Kampf' oder dessen Vervielfältigung und den Handel damit verbietet, dann sollte das gleiche auch für diese anderen irrationalen, unwissenschaftlichen, demagogischen und unheiligen Werke gelten.

 
aber die liberale und aufklärerische Position ist natürlich, dass man sich mit all diesen Büchern objektiv, kritisch, rational und wissenschaftlich auseinandersetzt und zwar so früh wie möglich.
und daher ist meine Forderung, 'Mein Kampf' zur Pflichtlektüre an deutschen Schulen zu
machen eindeutig eine vorausschauende und politisch angemessene Forderung.

 
vom Jahr 2016 an wird 'Mein Kampf' sowieso überall in Deutschland frei verfügbar sein und bevor die Kinder und Jugendlichen sich dieses Buch eigenständig besorgen oder von irgendwelchen Neonazis in die Hand gedrückt bekommen und dann alleine lesen, macht es natürlich mehr Sinn, wenn sie es in der Schule unter pädagogischer Aufsicht und unter wissenschaftlicher Anleitung durcharbeiten, aber so etwas verstehen selbstverständlich die meisten sogenannten Liberalen in diesem Land nicht.


 
Das ist offensichtlich etwas zu liberal für diese Leute. 
Und zu aufklärerisch


 
3.)
ersatzlose Streichung des § 86 a des Strafgesetzbuches 'Verwendung von verfassungsfeindlichen Kennzeichen'.

 
das Verwenden von bestimmten - auch kontroversen - Symbolen,  Grußformeln, Insignien und ähnliches wie zum Beispiel der Swastika oder des Heil-Hitler-Grußes fällt eindeutig unter das Recht auf freie Meinungsäußerung und sollte daher nicht strafrechtlich verfolgt werden.
vor allem ist es völlig absurd, wenn auf der einen Seite das Tragen des Hakenkreuzes, was im übrigen ein mehr als 10.000 Jahre altes Symbol ist, verboten wird, weil es als verfassungswidriges Kennzeichen eingestuft wird, während gleichzeitig das Zur-Schau-Stellen des Hammer-und Sichel-Symbols als cooles Mode-Accessoire gilt.

4.)
 Abschaffung des § 166 des Strafgesetzbuches, des sogenannten Blasphemie-Paragrafen. Religionen, Religionsgemeinschaften und deren Symbole und Repräsentanten sollten nicht besonders geschützt werden.

 
5.)
ersatzlose Streichung  von Artikel 4, Absatz 2 des Grundgesetzes, der eine ungestörte Religionsausübung garantiert. man sollte nämlich nicht im Rahmen von Religionen oder anderen Weltanschauungen allen möglichen irrationalen oder gar menschenfeindlichen Quatsch praktizieren dürfen. zum Beispiel ist die Beschneidung von Säuglingen und Kindern sowohl im jüdischen als auch im islamischen Glauben nichts anderes als ein grausamer barbarischer und menschenverachtender Akt, der - falls nicht kriminalisiert - dann auf jeden Fall gesellschaftlich geächtet werden sollte.



6.)
Legalisierung sämtlicher nicht-synthetischer Drogen.
der Kampf gegen den weltweiten Drogenhandel ist gescheitert und durch die entsprechenden repressiven Maßnahmen sind nur irgendwelche Drogenkartelle und Drogenbarone noch reicher gemacht worden. Prohibition funktioniert in diesem Bereich halt nicht, das hat sich schon beim Thema Alkohol gezeigt und das grössere Problem ist nicht etwa der massenweise Drogenmissbrauch, sondern die organisierte Kriminalität, die sich um den illegalen Drogenkonsum herum aufgebaut hat. weltweit sterben nämlich geschätzt 60.000 Menschen am Drogenmissbrauch, aber mehr als 600.000 Menschen an den brutalen Straftaten, die um den illegalen, aber super-lukrativen Drogenhandel herum begangen werden. würde man also alle Drogen legalisieren, würden diese Kartellkriege und Drogenmorde nicht mehr stattfinden.      so einfach ist das und genau so wird das übrigens auch in Portugal praktiziert, ohne das sich dadurch der Drogenmissbrauch entscheidend erhöht hätte.

warum wird es dann aber nicht weltweit gemacht? na ja, solange sich die CIA und andere dubiose Organisationen, gestützt von noch dubioseren Politikern, über den illegalen Drogenhandel mitfinanzieren, wird sich an dieser katastrophalen weltweiten Drogensituation wohl nicht viel ändern. merke: die Taliban hatten bis zum Jahr 2001 den Opiumanbau in ihrem Land fast vollständig zum Erliegen gebracht, dann kam die NATO-gesteuerte Invasion Afghanistans und heute ist der Opiumanbau und -handel in Afghanistan höher als er jemals zuvor war und mehr als 90 Prozent des Heroins, welches in Europa verkauft wird, stammt übrigens aus Afghanistan.

So und nicht anders funktioniert westliche Politik !!



Fortsetzung folgt demnächst. CS....



Alles Gute. Carsten Schulz,
politischer Aktivist
und Bürgerrechtler
0176 434 72044


ubi Libertas ibi Patria



Und wer mein politisches Engagement, meinen Kampf gegen die organisierte Kriminalität und für mehr Demokratie und Bürgerrechte und natürlich meine daraus resultierenden diversen juristischen Verfahren unterstützen möchte, den bitte ich hiermit um eine wie auch immer geartete Spende

 jeder Betrag, auch nur 5 oder 10 Euro helfen mir, mich weiterhin intensiv politisch engagieren zu können...


Carsten Schulz    Commerzbank Hannover     Kontonummer:  0590625000

   BLZ:    250 400 66       Stichwort:       Wir sind das Volk



und hier ist eine Auswahl meiner aktuellen Blogs und gegenwärtigen politischen Aktivitäten:

 

1.)
meine Strafanzeigen gegen 6 hannoversche Polizisten wegen schwerer
 Körperverletzung im Amt und systematischer Folter eines
verhafteten Mitbürgers: 




2.)
und die von mir gegründete Bürgerinitiative zum gleichen Thema:



3.)
meine Aufklärungs-Kampagne zur Verfilzung des Madsack-Verlages mit der
Organisierten Kriminalität:





 
4.)
mein Artikel zum speziellen Beziehungsgeflecht zwischen RA Götz von Fromberg, seinem
 Mandanten, Hells Angels Boss Frank Hanebuth, und diversen anderen prominenten Figuren aus Hannover und Umgebung:




 
5.)
Die politisch kontrollierte und gesteuerte hannoversche Justiz:




 6.)
die besonderen Beziehungen von unserem Wirtschaftsminister, Vize-Kanzler und
SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel zur Maschsee-Mafia von Hannover:


7.)
die Zukunfts-Pläne der Maschsee-Mafia und der gewalttätige
Hells-Angels-Angriff gegen mich:



 

 

8.)
mein Kampf gegen die notorische Altersdiskriminierung, schleichende Islamisierung, autoritäre Gesinnung und latente Deutschenfeindlichkeit an der Leibniz
   Universität Hannover:



über die subtile und notorische Altersdiskriminierung:

www.wenn-alter-zum-problem-wird-999.blogspot.de



meine Klage gegen ein völlig ungerechtfertigtes Hausverbot:


  www.erich-barke-auf-der-anklagebank-666.blogspot.de


  www.von-erich-barke-zu-volker-epping-2015.blogspot.de



über die schleichende Islamisierung der Leibniz Universität Hannover:


www.salafismus-und-leibniz-666.blogspot.de


 über die dubiosen finanziellen Kontakte des Universitäts-Präsidenten:


www.erich-barke-und-sein-zahlmeister-666.blogspot.de



 über die Nazi-ähnliche Gesinnung einiger Angestellter und den systematisch    eingeforderten Untertanengeist an der Leibniz Universität Hannover:


www.von-leibniz-und-den-luegen-666.blogspot.de



9.)
der Aufstand der Unanständigen aus Hannover:

mein Aufsatz über die von der SPD gesteuerten Anti-Pegida-Demonstrationen 
in Hannover, an der sich inzwischen hauptsächlich faschistisch gesinnte
 Krawallmacher beteiligen:


www.die-SPD-bonzen-und-pegida-666.blogspot.de




10.)
mein Aufsatz über die demokratiegefährdenden
   Aktivitäten der niedersächsischen Hells Angels
bis hin zur systematischen Bedrohung
   grüner Mandatsträgern:


www.die-hells-angels-und-die-demokratie-9.blogspot.de





11.)
die kriminellen Machenschaften des Fundbüros Hannover:

www.das-dubiose-fundbuero-hannover-666.blogspot.de

 


12.)
mein Artikel zum angeblichen Selbstmord des
                hannoverschen Hells Angel Andre Stehnke:


www.hells-angel-andre-stehnke-666.blogspot.de



13.)
mein Artikel zur völlig lächerlichen und abgrundtief korrupten neuen und
             angeblich unabhängigen (!!) Polizei-Beschwerdestelle in Niedersachsen:



www.polizei-und-gerechtigkeit-666.blogspot.de



14.)
die korrupten Vernetzungen zwischen Politik, Medien, Wirtschaft und
Organisierter Kriminalität (Hells Angels !!) in Hannover und
 Umgebung, die sogenannte Maschsee-Mafia:


www.die-bilderberger-aus-hannover-666.blogspot.de




15.)
über die anti-ökologischen grünen Minister in Niedersachsen
und die umweltfeindliche Einstellung des
    Studentenwerks Hannover:

www.die-gruenen-und-der-abfall-666.blogspot.de





16.)
die Mär von den edlen und bettelarmen sudanesischen
                              Flüchtlingen vom Weiße-Kreuz-Platz in Hannover:


www.madsack-und-die-unwahrheit-666.blogspot.de




17.)
der AfD-Bundesparteitag in Hannover und
das falsche Feindbild der Linken:



www.die-Linken-und-die-AfD-2015.blogspot.de





18.)
weder links noch alternativ. die taz aus Berlin als
Bestandteil der deutschen Lügenpresse:

www.die-taz-und-ihr-anti-journalismus-666.blogspot.de




19.)
die neuesten Informationen über diese dubiose Partei 'Alternative für Deutschland'
oder kurz AfD. Von Transparenz, Meinungsfreiheit oder innerparteilicher
Demokratie halten diese Leute offensichtlich überhaupt nichts:

www.neues-von-der-afd-666.blogspot.de



20.)
Die Frombergsche Anwaltskanzlei und ihre dubiosen Mitarbeiter:


www.hannover-und-seine-anwaelte-666.blogspot.de



21.)
 Die zahllosen Straftaten von bestimmten Asylbewerbern in Hannover:


www.straftaten-und-asylbewerber-666.blogspot.de



22.)
Bundeskanzlerin Angela Merkel als Marionette der Bilderberger
und der amerikanisch-israelischen Geopolitik im Nahen Osten:


www.die-marionette-angela-merkel-666.blogspot.de




23.)
Die Bürgerwehr Hannover hat sich endlich gegründet:


www.buergerwehr-hannover-2016.blogspot.de




24.)
meine Artikel zum Bilderberg-Treffen in Dresden im Juni 2016:

in Englisch: warum ausgerechnet Dresden ?


www.die-bilderberger-in-dresden-2016.blogspot.de




AfD-Vorsitzende Frauke Petry sagt kein einziges Wort zum Bilderberg-Treffen
 in ihrer Geburts- und Heimatstadt Dresden, wo sie auch gleichzeitig
Fraktionsvorsitzende der AfD im sächsischen Landtag ist:

www.frauke-petry-und-bilderberg-2016.blogspot.de


Pegida-Boss Lutz Bachmann äußerst sich erst nach über 3 Wochen und
 dann auch nur sehr knapp und einsilbig zum Bilderberg-Treffen in seiner Geburts- und Heimatstadt Dresden, wo er seit fast 2 Jahren jeden Montag mehr als 3000 Pegida-Demonstranten auf die Straße bringt, vor denen er jedes Mal eine mindestens 20-minütige Rede hält. Aber nur ein einziges Mal hat er in diesen Reden eine Stellungnahme zu den Bilderberg-Treffen abgegeben.


   Ist Herr Bachmann eigentlich ein V-Mann??....



www.pegida-und-bilderberg-2016-in-dresden.blogspot.de



AfD- Vorsitzende Frauke Petry trifft den Kriegsverbrecher
 und Erz-Verschwörer Henry Kissinger:


www.frauke-petry-und-henry-kissinger-666.blogspot.de



Mein Resumee und weitere Artikel zur
          diesjährigen Bilderberg-Konferenz in Dresden:


www.das-bilderberg-treffen-2016.blogspot.de




25.)
mein Aufruf und meine Petition zum Boykott
                     der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022:



http://keine-fussball-wm-in-katar-2022.blogspot.de/



26.)
Mesut Özil und sein gespaltenes und heuchlerisches Verhältnis zum Islam:


http://der-ramadan-und-mesut-oezil-2016.blogspot.de/



27.)
die verlogenen deutschen Champagner-Sozialisten von den Linken:

http://die-linken-und-die-bilderberger-2016.blogspot.de/



28.)
Wie unter Umständen ein islamischer Terroranschlag an der Leibniz
Universität Hannover von mir persönlich verhindert wurde:



http://islamischer-terror-und-deutschland.blogspot.de/



29.)
Die tatsächliche 'Rechte Szene' von Hannover
Politiker, Polizeibeamte, Hooligans, Pegida-Anhänger,
Freikirchler und AfD-Mitglieder:


www.hannover-und-die-nazis-666.blogspot.de




30.)
Frank Hanebuth, die Hells Angels und die Antifa aus
Hannover, eine etwas merkwürdige Verbindung:



http://die-antifa-und-die-hells-angels-666.blogspot.de/




31.)

Meine Artikel über die Kommunalwahlen 2016 in Niedersachsen
und deren dubiose Kandidaten:

Ämterhäufer, Hochstapler, Hells Angels und Rechtsradikale als
Kandidaten bei den Kommunalwahlen 2016 in Hannover:


http://kommunalwahlen-in-niedersachsen-2016.blogspot.de/


Die Erdogan-Partei BIG tritt ebenfalls an:


http://kommunalwahlen-in-niedersachsen-666.blogspot.de/



Die niedersächsische Justizministerin von den Grünen, Frau Antje
Niewisch-Lennartz kann den Hals nicht vollkriegen und strebt
2 weitere politische Pöstchen an:


http://die-raffzaehne-von-den-gruenen-666.blogspot.de/






Es lebe die Demokratie !! 

  Carsten Schulz,
Kampfblogger aus Leidenschaft,
 radikaler Verfechter von Meinungsfreiheit
 und der einzige unabhängige und
    investigative Journalist der Region Hannover



und natürlich der Leiter der Bürgerwehr Hannover:




https://www.facebook.com/groups/Buergerwehr.Hannover/